Verbindung konnte nicht hergestellt werden.
1045:Access denied for user 'dbu1017976'@'wp223.webpack.hosteurope.de' (using password: YES)
Steinzeit der Medien
Medien

Der häufige Umgang mit unseren heutigen Medien fördert eine stille aber starke Sehnsucht nach einer besseren Medien-Welt.


Siehe auch:
praemedia.de



Prae-Media - steinzeitliche Medien

19.Februar 2007  | Kommentieren
Vint Cerf, der Mitschöpfer von TCP/IP, in einer Diskussion über die Zukunft des Netzes alller Netze:
Das Internet befindet sich derzeit noch in der frühen Steinzeitphase. (ct, Heft20/2004, S. 20)

Die Entwicklung der Online-Medien erinnert tatsächlich sehr an steinzeitliche Verhältnisse. Neue Techniken und Produkte werden in atemberaubenden Tempo auf den Markt gebracht. Nur die Stärksten oder die Besten überleben, es ist ein Kampf wie im Dschungel, und die Benutzer irren in der freien Wildbahn herum oder retten sich in eine Höhle, wo sie sich mit einer mehr oder weniger zufällig ergatterten Beute einrichten. Beliebt ist auch das Zusammenrotten in Communities und ähnlichen Horden, die sich gegenseitig unterstützen und ermutigen und dadurch bessere Jagdresultate erzielen.

Der Vergleich unserer Medien mit der Steinzeit ist natürlich relativ zu sehen: so wie sich die Höhlenmalerei der Steinzeit zur Schrift und Malerei und Buchdruckerkunst weiterentwickelt hat, so müssen sich unsere heutigen Medien zu einer höheren Stufe weiter entwickeln, die Leistungsfähigkeit und Vielfalt mit Einfachheit und Beständigkeit verbindet.


Die Entstehung des Surfers

Einige der Trends, die die gegenwärtige Online-Medien-Welt noch verbesserungswürdig erscheinen lassen, seien nachfolgend genannt:
  • ständige Veränderungen an Techniken, Standards und Praktiken machen es Usern und Entwicklern schwer
  • das Riesenangebot an ungeordneten Informationen im Web führt zu mangelnder Transparenz
  • die Korruption durch Spam und Schad-Software und deren Abwehr nehmen immer mehr Raum ein
  • die Kommerzialisierung vieler Angebote stellen die User immer öfter vor die Wahl: Werbung ansehen oder Zahlen!
  • die Schwierigkeit, geistiges Eigentum zu schützen und andererseits die Belästigung der User durch Digital Rights Management
  • die zunehmende Reglementierung und Kontrolle durch staatliche Stellen
  • die Kurzlebigkeit aller Medien und der absehbare längerfristige Verlust vieler Informationen
  • und last not least eine extreme Abhängigkeit von einer funktionierenden Stromversorgung.

Einige Aspekte der steinzeitlichen Sicht und kritische Betrachtungen der gegenwärtigen Situation finden sich unter
www.praemedia.de